Tactical Combat Casualty Care (TCCC) Kurs

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Am Samstag und Sonntag 9. + 10. März fand beim UOV Leu auf dem Waffenplatz Birmensdorf ein Tactical Combat Casualty Care (TCCC) Kurs statt. Kursinstruktor war eines unserer Mitglieder, welches beruflich auf diesem Fach arbeitet und über Erfahrung mit Schuss- und Stichverletzungen durch einen längeren beruflichen Aufenthalt in Kapstadt verfügt. Die jeweiligen Beispiele direkt aus der Praxis waren ungemein spannend und zeigten den direkten Sinn- und Unsinn von Tätigkeiten, Verhaltensweisen und Ausrüstung auf.

Am Morgen des ersten Kurstages wurden die Hintergründe und Abläufe theoretisch vermittelt, sowie die Verwundeten-Tragarten repetiert. Im Weiteren wurde auf die menschliche Anatomie eingegangen um mögliche Probleme im Zusammenhang mit penetrierenden Verletzungen, insbesondere Schusswunden, zu verstehen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Verwundetenversorgung auf dem Gefechtsfeld orientiert sich zu einem grossen Teil am Gegner und der gesetzten Mission. Eine gute medizinische Versorgung, aber ein schlechter taktischer Entscheid wird am Ende mehr Verluste verursachen. Deshalb gilt es abhängig vom aktuellen Lagebild, eine angepasste medizinische Versorgung zu gewährleisten. Das TCCC Konzept unterteilt die Kameradenhilfe deshalb in folgende Phasen:

  • Care under Fire
  • Tactical Field Care
  • Tactical Evacuation Care

Am Nachmittag folgten dann die praktischen Beispiele im Klassenzimmer. Die verschiedenen Versorgungsmittel- und Arten wurden vorgestellt und gegenseitig ausprobiert. Ebenfalls den Meccano, wie man einen Verwundeten am besten nach Wunden abtastet um die Verletzungen festzustellen.

Am zweiten Tag ging es ohne grosse Umschweife bei Wind und Regen direkt zur Praxis. Es wurden jeweils zwei Gruppen gebildet und verschiedenste Szenarios und Wunden dargestellt. Es zeigte sich bereits in den ersten Sekunden des ersten Szenarios, dass zwischen Theorie und Praxis Welten liegen.

 

 

 

 

 

 

 

Es herrschte das pure Chaos und ein 100kg Kamerad ist gefühlt gleich doppelt so schwer, wenn er bewusstlos ist und getragen werden muss. Szenario für Szenario lernte man aber wieder etwas dazu, so dass am Ende des zweiten Kurstages die Teilnehmer um einiges ruhiger und strukturierter arbeiteten.

Obwohl jeder wusste, dass es sich nur um ein gestelltes Szenario handelt, war der Stress allgegenwärtig. Dunkelheit, Zeitdruck, schwere Verletzungen und Gewehrfeuer trugen sicher dazu bei.

 

Die Szenarios waren so ausgelegt, dass sich die Teilnehmer ausschliesslich um die Verwundeten kümmern sollten und andere (fiktive) Gruppen für unsere Deckung / Sicherung sorgen würden. Trotzdem war immer und überall die Waffe griffbereit und geladen (Mark-Mun) mitzuführen.

Der Kurs war dank der sehr professionellen Vorbereitung, Ausrüstung und Durchführung extrem spannend. Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei unserem Instruktor bedanken. Es hat allen Teilnehmern sehr grossen Spass gemacht und wir werden in Zukunft wo immer möglich diese Thematik bei unseren Gefechtsschiessen und anderen Übungen einbauen.

UOV Leu

Wm Tanner

LMG 05 Grundausbildung Teil 2

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Gestern Freitagnachmittag und heute Samstagmorgen fand der zweite Teil der LMG 05 Grundausbildung statt. Unter der Leitung der Ausbildungssektion Ost haben sechs Mitglieder des UOV Leu die Grundausbildung mit dem Abschlusstest erfolgreich absolviert und bestanden. Wir danken der Ausbildungssektion für Ihre kameradschaftliche Unterstützung.

Kameradschaftliche Grüsse

UOV Leu

Wm Tanner

Inf.-Späher Anpirschübung und Demo Hundewesen

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Heute Samstag 1. Dezember fand im Raum Hirzel – Horgen am Morgen eine Anpirschübung der Inf.-Späher auf Anlernstufe statt. Ziel war es, ungesehen durch ein vorbestimmtes Gebiet bis auf 100m an einen Beobachtungsposten heran zu kommen. Hatten die Teilnehmer Ihre finale Stellung erreicht, wurde ein Läufer im Feld benachrichtigt, welche sich zuerst in einem zehn-, dann fünf- und schlussendlich ein-Meter-Radius nebem dem verborgenen Schützen zu stellen hatte, sofern der Schütze nicht bereits vorher vom Beobachter entdeckt wurde. Der Beobachter verfügte über ein Spektiv mit 60ig-facher Vergrösserung plus einem starken Armeefernglas.

Was den Teilnehmern zuerst unmöglich erschien, wurde von allen Teilnehmern mit Erfolg geschaft. Drei der Teilnehmer wurden nicht entdeckt, einer erst nachdem sich der Läufer im 1m-Radius um ihn postiert hatte. Die Teilnehmer konnten sehr viele neue Erfahrungen sammeln und wir werden kommendes Jahr zwei ganztägige Übungen durchführen.

Am Nachmittag haben wir von der Stadtpolizei Zürich Besuch erhalten. Ein Hundeführer hat uns einen super Einblick in das Diensthundewesen ermöglicht und uns über die Möglichkeiten der einzelnen Hunde informiert. Es war ein hochinteressanter Nachmittag und wir danken Franco und Romolus sehr, dass sie sich extra für uns die Zeit genommen haben und Franco sich stundenlang mit Fragen hat löchern lassen. Anschliessend an die Einführung gab es noch jede Menge Action bei der Demonstration von mehreren Such- und Schutzhundübung. Es hatte jeder die Gelegenheit sich dem 38kg-Hund zu stellen um zu versuchen ihn abzuschütteln.

Es war ein sehr gelungener Tag und ich danke allen Beteiligten für ihr kommen.

Kameradschaftliche Grüsse

UOV Leu

Wm Tanner

 

 

 

 

 

 

 

Jahresprogramm 2019 online

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Unser Jahresprogramm 2019 ist nun verfügbar: UOV LEU JaPo 2019 online

Kameradschaftliche Grüsse

UOV Leu

 

Jahresabschlussschiessen 2018

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Am Samstag 24. November fand in einer Kiesgrube unser jährliches Jahresabschlussschiessen statt.  Bei diesem Wettkampf schiessen die Teilnehmer mit den verschiedensten Waffen, auf verschiedene Distanzen in diversen Schiessstellungen. Dieses Jahr war speziell, dass in entsprechender Kiesgrube nur mit Schalldämpfer geschossen werden durfte. Neben dem Schiessparcour gab es noch einen Theorietest mit schiesstechnischen, militärhischorischen und vereinsbezogenen Fragen zu erfüllen.

Wir gratullieren ganz herzlich den drei Gewinnern:

1. Wm Schwarz

2. Wm Tanner

3. Wm Burri

Kameradschaftliche Grüsse

UOV Leu

Gedenkfeier zum Ende des 1. Weltkriegs und unserer Soldaten der Grenzbesetzung

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher
Am 11.11.2018 fand beim Wehrmännerdenkmal auf der Forch eine schöne Gedenkfeier statt. Das „Forchdenkmal“, wie es im Volksmund ebenfalls genannt wird, wurde zum Andenken an die im Grenzdienst verstorbenen Zürcher Wehrmänner 1922 erbaut. Die Initiative für den Denkmalbau ging 1920 von unserer Stammsektion (Unteroffiziersgesellschaft Zürich) aus. Der Gemeindepräsident von Küsnacht, Markus Ernst und Divisionär Rolf André Siegenthaler, Stellvertretender Chef Kommando Operationen haben in ihren Ansprachen die Verdienste und der Opfer unserer Wehrmänner gewürdigt und ihrer gedacht.

Der Gedenkanlass, an welchem über 100 Gäste teilnahmen, wurde durch den KUOV ZH&SH in Zusammenarbeit mit dem UOV Uster organisiert und durchgeführt.
Es war eine kurze, aber dennoch würdige Feier.
Kameradschaftliche Grüsse
UOV LEU

S4G Training und LMG 05 Ausbildung Teil 1

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Am Freitag 26. Oktober fand am Nachmittag eine „Sniping de 4ème Génération“-Repetition statt. Es wurden die Grundlagen repetiert mit anschliessenden praktischen Übungen auf 25m. Es war ein super Nachmittag bei wunderbar goldenem Herbstwetter.

Anschliessend fand am Samstag 27. Oktober bei strömendem Regen den ganzen Tag unter der Leitung der Ausbildungssektion Ost der erste Teil der LMG 05 Ausbildung statt. Wir danken ganz herzlich Wm Fäh für den super Kurstag und freuen uns bereits auf den aufbauenden 2. Teil im 2019.

Kameradschaftliche Grüsse

UOV LEU

Long Range Schiessen

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Am 14. September fand ein Long Range Schiessen statt. Es wurde von 600-1’100m geschossen. Vom alten Nagant bis hin zum Sako war alles auf Platz. Der Tag fand bei wunderbarem Wetter statt und unsere neuen Mitglieder konnten sicher ein-zwei neue Erfahrungen sammeln.

Kameradschaftliche Grüsse

UOV LEU

Uebung Löwensprung 2018

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher

Am Freitag 24. bis Samstag 25. August fand auf dem Waffenplatz Birmensdorf und Cholloch unsere jährliche Übung Löwensprung statt. Es haben fünf Patroullien à vier Teilnehmern an der Übung teilgenommen.

Die Übung startete am Freitagabend in Birmensdorf mit dem Briefing und der Einsatzvorbereitung. Die Gruppenführer erhielten Ihre Aufträge für die Nachtübung sowie Kartenmaterial, RLV, SIM-Ausrüstung/Mark-Munition und Mark-HG’s/IK’s. Es musste zuerst an einigen Via-Punkten Informationen gesammelt werden um am Schluss der Nachübung ein feindliches Munitionslager zu stürmen und den Gegner wenn möglich zu verhaften. Es wurde grossen Wert auf die Verhältnismässigkeit gelegt, da in der Übung ebenfalls unbeteiligte vor Ort wohnhafte Zivilisten (von Markeuren dargestellt) eingebunden wurden.

Anschliessend an die Nachtübung gab es eine dreistündige Ruhephase. Um 06:00 war Tagwache und die Teilnehmer konnten die SIM-Ausrüstung wieder abgeben. Es wurde mit dem 10dm ins Cholloch verschoben.

Im Cholloch folgte der technische Teil der Übung. Auch während des technischen Teils war die gesamte Packung mit zu tragen. Am Morgen waren fünf Posten zu durchlaufen: Rolle Rückwärts, Panzerfaust mit Abdeckfeuer, Geländekroki erstellen mit Distanzen schätzen, LMG-Schiessen sowie einem Schiessparcour in der KD-Box. Von 12:00 bis 13:00 war Mittagspause. Nachmittags gab es dann noch ein Leuchspurschiessen auf 500m mit dem Stgw 90.

Wir gratulieren den Teilnehmern zu Ihrer Leistung und hoffen sie auch nächstes Jahr wieder bei uns begrüssen zu können. Ein riesiges Dankeschön an den Übungleiter Oblt Wüst und dessen Übungshelfer.

Rangliste:

  1. UOV LEU 722pkt, Gruppenführer Sdt. Engeler
  2. UOVZO 687pkt, Gruppenführer Wm Polat
  3. UOV LEU + Gäste 685pkt, Gruppenführer Wm Tanner
  4. Gästegruppe aus Bern 680pkt, Gruppenführer Lt Chies
  5. UOV BS 644pkt, Gruppenführer Wm Plieninger

Kameradschaftliche Grüsse

UOV LEU

 

 

 

 

 

 

 

Besuchtstag beim UOV Zürichsee linkes Ufer

Guten Tag geschätzte Kameraden und Besucher
Heute sind wir der Einladung vom UOV Zürichsee linkes Ufer gefolgt und haben sie an ihrem Besuchtstag in Rothenthurm besucht. Es wurde eine Ortskampfübung, Verwundetenbergung- und Versorgung sowie eine Feldküche ano dazumal gezeigt. Die Verpflegung aus besagter Küche über Mittag war sehr gut.

Wir bedanken uns beim UOV ZLU ganz herzlich für diesen Tag. Es ist schön zu sehen, dass auch andere Sektionen nach wie vor aktiv auf dem Feld sind und das Ausserdienstliche mit grossem Einsatz betreiben.
Kameradschaftliche Grüsse
UOV LEU